Aktuelles

Nationaler Spitex-Tag am 2. September 2017

Die Nonprofit-Spitex:
Überall für alle – für Jung und Alt

Der diesjährige Spitex-Tag rückt die breite Altersdiversität der Spitex-Klientinnen und Klienten in den Fokus.

„Überall für alle“ heisst, dass alle Menschen – unabhängig von ihrem Alter und Wohnort – Spitex-Dienstleistungen in Anspruch nehmen können und dass die Nonprofit Spitex Thal aufgrund ihrer Versorgungspflicht alle Aufträge wahrnimmt, auch solche mit langen Wegzeiten.

Am nationalen Spitex-Tag am 2. September 2017 wird betont, dass sich die Spitex-Dienstleistungen an Klientinnen und Klienten jeden Alters richten – nachstehend eine Auswahl:

  • Grund- und Behandlungspflege auch für Verunfallte
  • Wundbehandlung für die Versorgung von akuten und chronischen Wunden
  • Psychiatrie-Spitex für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen
  • Onko-Spitex für die Pflege und Betreuung krebskranker Menschen
  • Palliative Care für die Betreuung und Behandlung von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen und/oder chronisch fortschreitenden Krank-heiten
  • Ernährungs-, Diabetes-, Inkontinenz-, Stomaberatung
  • Case Management: Koordinationsfunktion und Schnittstellenmanagement z.B. zwischen Ärzt/innen, Pflegefachkräften, Spitälern, Angehörigen, Therapeuten, Krankenkassen usw.
  • Hauswirtschaft zur Bewältigung der alltäglichen Verrichtungen im Haushalt
  • Mahlzeitendienst für Personen, die aufgrund ihres Alters, einer Krankheit oder Unfalls nicht mehr selbst verpflegen können

Ihre Spitex Thal

 


 

Das Focus 1/17 ist da

Erfahren Sie win der ersten Hälfte 2017 war, was akuell läuft und was in Zukunft geplant ist.
Es ist eine spannende Zeit. Viel Spass beim lesen. Focus Download

Ihre Spitex Thal

 


 

Fachvortrag am 12. Mai 2017

Ich höre Sie – verstehe Sie aber nicht

Gespräche zu verfolgen wird anstrengend, Lautsprecherdurchsagen sind nur noch eine Geräuschkulisse. Was am Anfang kaum bemerkbar ist, kann mit der Zeit zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Das muss nicht sein! Manfred Elsässer, Hörgeräteakustiker, zeigte auf, weshalb es zu einem Hörverlust kommen kann und mit welchen Massnahmen das Gehör fit bleibt.

Mehr Informationen und Tipps zum Thema "Ich höre Sie - verstehe Sie aber nicht" erfahren Sie im Interview mit Manfred Elsässer im neuen Spitex Thal-Magazin "Im Fokus", das Mitte Jahr erscheinen wird.

Hier gehts zur Fotogalerie

 


 

 Mitgliederversammlung 12. Mai 2017

Das Interesse war gross, entsprechend gut gefüllt waren die Sitzreihen des Pfarreiheims St. Anna in Balsthal an der Mitgliederversammlung des Vereins Spitex Thal vom 12. Mai 2017. Isabel Zimmermann, Geschäftsleiterin, informierte über das erfolgreiche, arbeitsintensive Jahr 2016. Mit einem weinenden Auge musste sich der Vorstand von den langjährigen Mitgliedern Rainer Mattern und Dieter Kunzelmann verabschieden. Sie haben den Aufbau der neuen Spitex Thal massgeblich mitgestaltet. Isabel Zimmermann bedankte sich im Namen des Vorstandes und des Vereins für Ihr grosses Engagement. Mit einem lachenden Auge konnte Renate Allemann, Präsidentin, Rita Füeg-Lisibach und Beat Allemann zur Wahl in den Vorstand empfehlen. Rita Füeg-Lisibach ist Kauffrau und arbeitet im Bürgerspital Solothurn. Zudem ist sie langjährige Gemeinderätin und Gemeindevizepräsidentin in Mümliswil-Ramiswil. Auch Beat Allemann ist im Thal kein Unbekannter. Er wirkt u.a. als Stiftungsratspräsident der Stiftung Saccani des Alters- und Pflegeheims Inseli, ist Gemeinderat von Welschenrohr und ist selbstständig tätiger Unternehmer. Beide wurden ohne Gegenstimme in den Vorstand gewählt. Herzliche Gratulation und herzlich willkommen!

 


  

Grosses Interesse am zweiten Fachvortag der Spitex Thal zum Thema "Sturzfrei mit Kopf und Fuss"

Über 120 Personen folgten am Donnerstag, 24. November, der Einladung der Spitex Thal in den Pfarreisaal in Matzendorf und lauschten gespannt dem Vortrag zum Thema "Sturzfrei mit Kopf und Fuss" von Dr. Matthias Frank, stv. Chefarzt im Felix Platter-Spital Basel. Gut verständlich und mit Humor erklärte er, weshalb der aufrechte Gang des Menschen ein hochkomplexer Prozess sei und weshalb das Sturzrisiko im Alter zunehme. Wer regelmässig trainiere und damit seine Kraft und sein Gleichgewicht verbessere, bleibe länger mobil und selbstständig, so Dr. M. Frank. Ferner vermindern gutes Schuhwerk, Reduktion von Stolperstellen im Haushalt und Gehhilfen das Sturzrisiko. Wobei der Referent bei den Gehhilfen anmerkte, dass sie nur hilfreich seien, wenn deren Einsatz gut eingeübt sei. Die vielen Fragen aus dem Publikum und die angeregten Gespräche unter den Teilnehmenden beim anschliessenden Apéro zeigten, dass das Thema viele Menschen beschäftigt.

Mehr Informationen und Tipps zum Thema "Sturzprävention" erfahren Sie im Interview mit Dr. Matthias Frank im neuen Spitex Thal-Magazin "Im Fokus", das noch vor Weihnachten erscheinen wird.

Hier geht’s zu den Bildern der Veranstaltung- Bildergalerie

Der nächste Fachvortrag der Spitex Thal findet am 12. Mai 2017 statt.

 


Nationaler Spitextag 2016

Am Nationalen Spitex-Tag vom 3. September 2016 zeigte die Spitex Thal an verschiedenen Standorten, wer sie ist und was für Spezialleistungen sie anbietet. Nebst den Kerndienstleistungen wie Abklärung und Beratung, Behandlungspflege, Grundpflege sowie wie den hauswirtschaftlichen und sozialbetreuerischen Tätigkeiten verfügt die Spitex Thal auch über ein vielfältiges spezialisiertes Dienstleistungsangebot. Dabei bezieht die Spitex immer auch die Bezugspersonen und das Umfeld ihrer Kundinnen und Kunden mit ein.

 

Hier gehts zu den Bildern dazu.

 

Ihre Spitex Thal

 


 

Grosses Interesse am Tag der offenen Tür vom 2. April 2016

Nach der erfolgreichen Fusion der vier Spitex-Vereine im Thal und dem Einzug in ein neues gemeinsames Domizil in Balsthal öffneten wir am 2. April 2016 für alle Interessierten unsere Türen. Über 400 Thalerinnen und Thaler haben uns besucht. Auf einem Rundgang durch die neuen Büros informierten sich die Gäste über unsere Arbeit und liessen sich den Blutdruck sowie den Blutzucker messen. Die Informationsplakate in den Büros wurden mit grossem Interesse gelesen und mit den anwesenden Spitex-Mitarbeiterinnen diskutiert. Das grosse Team (88 Mitarbeiterinnen), die hohe Zahl an täglichen Einsätzen (rund 250) oder die flexible Einsatzplanung mit modernster IT-Unterstützung haben die Gäste besonders beeindruckt.

Auch die Unterhaltung und das Kulinarische kamen nicht zu kurz. Die Young Harmonists Balsthal eröffneten den Tag mit souverän gespieltem Jazz und Pop. An den beiden Buffets verwöhnten die Spitex-Mitarbeiterinnen die Gäste mit Kostproben aus ihrer privaten Backstube: leckere Amuses-Bouches und eine grosse Vielfalt an Kuchen zum Kaffee.

Herzlichen Dank für Ihr Kommen und für Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Hier die Bilder zum Tag der offenen Tür 2016

Ihre Spitex-Thal

 

Joomla templates by a4joomla